– Alarmstufe II – CoronaVO Sport aktualisiert

Liebe Mitglieder, liebe Sporttreibende,

Seit Inkrafttreten der neuen Corona-Verordnung am Mittwoch, 24. November 2021, befinden wir uns in Baden-Württemberg in der Alarmstufe II. Nun wurde auch die CoronaVO Sport aktualisiert, welche die Regelungen für den Sport bestimmt.

Das gilt zusammengefasst in der Alarmstufe II für den Sport

Beteiligte (z.B. Spieler*innen, Trainer*innen, Schiedsrichter*innen, Funktionsteams): 2G
(geimpft oder genesen = kein Zugritt mehr zum Sportgelände für umgeimpfte Teilnehmer).

Beschäftigte: 3G
(geimpft, genesen oder getestet – Antigen-Schnelltest oder PCR-Test)

Zuschauer*innen: 2G+
(geimpft oder getestet UND Antigen-Schnelltest oder PCR-Test)

AKTIV *** ALARM-Stufe II – Sportbetrieb unter 2G Auflagen möglich. *** AKTIV

Allgemein gilt:

  • Bei betreten des Sportgeländes ist eine Registrierung entweder über die Luca-App (QR-Code hängt jeweils an den Zugängen der Sportanlagen) oder über einen Dokumentationsbogen, der vor Ort bereit gestellt wird, durchzuführen. Ohne Registrierung, kann leider kein Zugang zu unseren Sportanlagen während der Veranstaltung gewährt werden!
  • Maskenpflicht: Besteht immer in Innenräumen und zudem im Freien, wenn kein Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Die Laufwege sind bei Sportveranstaltungen entsprechend gekennzeichnet.

Kompakt: Was gilt für wen in der Alarmstufe II – Sport Innen und Aussen?

Beteiligte 2G
Für alle am Sportgeschehen beteiligten Personen, d.h. Spieler*innen, Trainer*innen, Betreuer*innen, Schiedsrichter*innen, Funktionsteams etc. gilt grundsätzlich die 2G-Regelung. D.h., der Zutritt zum Sportgelände ist nur noch Beteiligten gestattet, die geimpft oder genesen sind, und dies sowohl im Trainings- als auch im Spielbetrieb.

Beschäftigte 3G
Sonderregelungen gelten auch weiterhin für Beschäftigte im Sinne der Arbeitsschutzvorschriften, aber auch Selbstständige. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Sportler*innen, Trainer*innen, Medienvertreter*innen oder weitere Beteiligte handelt. Für sie gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen oder getestet per Antigen-Schnelltest oder PCR-Test). Zum Kreis des Beschäftigten zählen insbesondere alle Vertragsspieler sowie alle durch einen Arbeitsvertrag an den Verein gebundenen Trainer*innen. Nicht mehr zu den Beschäftigten zählen ehrenamtliche Funktionsträger und Trainer*innen, die auf Basis einer Übungsleiterpauschale ihrer Tätigkeit nachgehen.

Zuschauer*innen: 2G+
Zuschauer*innen müssen, wie bereits kommuniziert, zusätzlich zum Impf- oder Genesenen-Nachweis einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen (2G+). Dieser könnte als Selbsttest unter Aufsicht des Veranstalters, d.h. eines Vertreters des Heimvereins, durchgeführt werden. Dies ist aus Aufwandsgründen für den Verein jedoch nicht leistbar. Falls Sie als Zuschauer das Sportgelände betreten wollen, bringen Sie daher bitte einen Testnachweis mit.

Keine Ausnahme mehr für volljährige Schüler*innen
Schüler*innen müssen weiter keinen Testnachweis vorlegen und sind von den Zugangs- und Teilnahmeverboten ausgenommen. Jedoch gilt diese Ausnahme nun nur noch für Schüler*innen bis einschließlich 17 Jahren. 

Schwangere und Stillende sind nur noch bis zum 10. Dezember 2021 von der Testpflicht und den Zutrittsbeschränkungen ausgenommen, da es dann seit drei Monaten eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt.

Eine Ausnahme gibt es für:

  • für Kinder unter 6 Jahren und Schüler*innen unter 18 Jahren
  • Kinder bis 7 Jahren, die noch nicht eingeschult wurden.
  • für kurzzeitige und notwendige Aufenthalte im Innenbereich, etwa zur Wahrnehmung des Personensorgerechts oder für einen Toilettengang. Hier ist nur eine Einzelnutzung mit Maske zulässig.

Jugend-Spielbetrieb ist ausgesetzt
Der Verbands-Jugendausschuss verständigte sich mit dem Verbands-Spielausschuss darauf, alle Jugendspiele für 2021 abzusetzen. Die Freundschaftsspiele wurden zusammen mit den Punktspielen programmtechnisch abgesetzt. Grundsätzlich sind Freundschaftsspiele im Jugendbereich erlaubt, es sollte jedoch genau geprüft werden, ob solche ausgetragen werden müssen.

Kontrollen durch den Verein
Die neue Corona-Verordnung stellt zudem deutlicher klar, wie Veranstalter Test-, Genesenen- und Impfnachweise zu kontrollieren haben. Sie müssen die Angaben mit einem amtlichen Ausweisdokument abgleichen. Genesenen- und Impfnachweise müssen elektronisch, etwa mit der CoVPassCheck-App geprüft werden. Impfpässe können daher als Nachweis nicht mehr akzeptiert werden, ausgedruckte Zertifikate die gescannt werden können schon. Die Gastmannschaft kann den Nachweis für das gesamte Team nach wie vor über das von uns bereitgestellte Formular erbringen.

Bei Sportanlagen entfällt die Pflicht zur Datenverarbeitung, wenn die Anlage frei zugänglich ist und ihre konkrete Nutzung nicht im Rahmen einer Veranstaltung wie beispielsweise einem Vereinstraining oder einem organisierten Lauftreff (Veranstaltung im Sinne von § 10 Abs. 7 CoronaVO) erfolgt.


Nicht aktiv!

Warnstufe: Im freien Teilnahme mit geimpft, genesen oder Antigen-Schnelltest in Innenräumen geimpft, genesen oder PCR-Test.


Nicht aktiv!

Basisstufe: keine Einschränkungen für den Sport im Freien sowie Zuschauer*innen, 3G-Regelung mit Schnelltest für geschlossene Räume (z.B. Kabine).



Weitere Info zur aktuellen Lage

  

Aktuelle Infos zu Corona

Alle Änderungen zur Corona-Verordnung

https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/



Auf Seite 2 – TSV Hygiene-Konzept

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen