8. Oktober 2021

Liebe Mitglieder, liebe TSV-ler,

unsere letzte Jahreshauptversammlung war am 01.04.2019. Im vergangenen Jahr 2020 und im Frühjahr dieses Jahrs ließen die strengen Corona-Auflagen die Durchführung der Mitgliederversammlungen nicht zu. Dies war keine Entscheidung des Vereins, sondern eine behördliche Vorgabe. Hier griffen die gesetzlichen Übergangsregelungen, die ein Verschieben der Mitgliederversammlung zuließen. Unsere Vorstände, Peter Gans und Stefan Diehle, blieben laut Art. 2 § 5 (1) des „Corona- Gesetzes“ so lange im Amt, bis eine ordentliche Mitgliederversammlung unter den bestehenden Hygienekonzepten wieder möglich ist. Unter Auflagen konnten wir am 8. Oktober 2021 nun wieder eine ordentliche Mitgliederversammlung durchführen. 

Resümee auf das Jahr 2020 und 2021 – keine leichte Zeit für den Verein

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Münchingen 1925 e.V., 

lassen Sie es mich mal die Gesamtsituation mit einem Satz ausdrücken – die Corona Pandemie und deren Auswirkungen hatte unser Vereinsleben praktisch zum Erliegen gebracht, für einen Breitensportverein schlichtweg eine Katastrophe.

Bei uns in Deutschland, wie auch in den meisten umliegenden Ländern Europas wurde gemäß den gültigen Verordnungen der Sportbetrieb nahezu vollständig eingestellt. Die Bevölkerung insgesamt, die Sportverbände, wir als Sportverein und Sporttreibende haben dies weitgehend in großer Solidarität mitgetragen. Wir als Vorstände und im Ausschuss können dabei den zunehmenden Unmut unserer Mitglieder nur zu gut verstehen. Aber letztlich hatten wir als Verantwortliche im Verein auch keinen Interpretationsspielraum, sondern mussten den Anordnungen der örtlichen Behörden Folge leisten.

Den verlängerten Lockdown und die weitere Zwangsschließung unserer Sportstätten in der dritten Welle konnte vor einem Jahr so noch niemand vorhersagen. Dennoch konnten wir durch das Engagement einzelner Übungsleiter im Jugend- und Erwachsenenbereich teilweise ein Online-Trainings-Angebot zur Verfügung stellen. Es mussten zahlreiche Hygienekonzepte, Anpassungen nach jeder Gesetztes Änderung und Trainingspläne für den Freiluft- und Hallensportbetrieb zwischen den Zwangsschließphasen erstellt und mit der Stadt Korntal-Münchingen abgestimmt werden. Für die meisten Sporttreibenden unseres Vereins war es eine belastende Zeit des Stillstandes, für einige Verantwortlichen im Verein aber eine extreme Zusatzbelastung unter hohem Zeit- und Erwartungsdruck der Mitglieder.

Da wir zum Thema „Einzug der Mitgliedsbeiträge trotz reduziertem bzw. ausgefallenen Sportangebot“ letztes und dieses Jahr vermehrt Nachfragen bekommen haben, möchte ich an dieser Stelle noch eine Stellungnahme des Vorstands abgeben. Für uns alle ist es das Wichtigste, nach überstandener Krise in den gewohnten Sportbetrieb zurückkehren zu können. Und dafür – und das muss ich in aller Deutlichkeit sagen – ist es essentiell notwendig, auch in Zeiten ohne Sportbetrieb für die Deckung der laufenden Kosten für unsere Sportstätten, Verwaltung, Personal, etc., über die notwendigen Mittel zu verfügen. 

Wir nutzten in den durch den Gesetzgeber vorgegebenen Schließphasen die Zeit für notwendige Reparaturen an unseren Liegenschaften und Sportstätten, was auch für einen problemlosen Wiederanlauf des Sportbetriebs Voraussetzung war. Im Jahre 2020 und 2021 waren dies bisher beispielhaft: Dachsanierung Sportheim, Heizungserneuerung Brenner und Kessel Kunstrasen, Schadenbeseitigung Wasserinstallation durch lange Schließphasen, Abwasserrohrbruch und Folgeschäden. Unser Finanzvorstand Peter Gans wird in seinem Bericht auf die Details eingehen. 

Weiterhin haben wir für ein stabileres Online-Angebot den Kursraum in der Sporthalle Internetfähig gemacht, am Kunstrasengelände hat eine Modernisierung des Jugendraumes stattgefunden. Besonders für die Aktion Jugendraum-Renovierung möchte ich unserem neuen Jugendraum-Team um Steffen Müller mit Tim Theobald und Nikolai Grimm ganz recht herzlich danken. Und zuletzt möchte ich auch noch die komplette Neugestaltung unserer Homepage inkl. der Unterabteilungen nennen.

Wir sind also nicht tatenlos in der Zeit des offensichtlichen „Stillstandes“ im Verein gewesen. Wobei die allermeisten von uns wie auch das Präsidium und der Vorstand ehrenamtlich arbeiten. Leider haben sich auch einige Übungsleiter in der Zeit des Stillstandes neu orientiert und ihre Lebensplanung angepasst, standen uns nun zum Wiederanlauf des Sportbetriebes nicht mehr zur Verfügung. Wir versuchen dies zeitnah im Verein durch unterschiedliche Maßnahmen zu kompensieren. 

Ich hoffe, dass ich damit einen Überblick vermitteln konnte und bitte weiterhin um Ihr Verständnis, dass wir immer noch nicht in allen Bereichen im Vollbetrieb sind. Gerne sind wir für konstruktive Ideen, die wir im Rahmen unserer Möglichkeiten umsetzen können, offen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei unseren Kolleginnen und Kollegen des Hauptausschusses und den Damen der Geschäftsstelle Patricia Gans und Bettina Kohlen, die uns als Vorstände das ganze Jahr unterstützt haben. Sowie bei den zahlreichen Mitgliedern und Übungsleitern/Trainern im Ehrenamt, die ein Vereinsleben erst ausmachen. Herzlichen Dank Euch allen! Bleiben Sie gesund.

Ihre Vorstände

Stefan Diehle und Peter Gans

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen